Zeitung Heute : Unter Aufsicht

Französischer Konzernchef fordert EU-Behörde

-

Eine EUAufsichtsbehörde für den Strommarkt fordert der Chef von Électricité de France (EdF), François Roussely. Dem Handelsblatt sagte Roussely: „Der Markt in einer Industrie wie der unseren hat seine Grenzen.“ Der freie Markt sei zu kurzfristig orientiert, um für ausreichend Investitionen in Stromnetze und Kraftwerke zu sorgen. Deshalb brauche Europa „eine Autorität, der die Verantwortung für die regelmäßige Stromversorgung übertragen wird“. Von der zukünftigen deutschen Regulierungsbehörde für den Strommarkt, die Mitte 2004 ihre Arbeit aufnehmen soll, fordert Roussely niedrigere Durchleitungspreise für Strom. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar