Zeitung Heute : Unter Protest

-

Mit einer Beschwerde gegen die „Bild“Zeitung hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) an den Deutschen Presserat gewandt. Damit wehrt sich das Karlsruher Gericht gegen Berichte der Zeitung über ein als skandalös dargestelltes Urteil. In mehreren Artikeln hatte „Bild“ dem BGH vorgeworfen, einen mehrfach vorbestraften Vergewaltiger freigelassen zu haben, der kurz nach seiner Entlassung eine junge Frau in Hamburg vergewaltigt haben soll.

Der BGH verweist darauf, dass der zuständige Strafsenat im Jahr 2001 ein grob fehlerhaftes Urteil des Landgerichts Bochum aufgehoben und zur neuen Verhandlung zurückverwiesen habe. Das Landgericht habe zwei Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung gegen einen Mann verhängt, der im Schwimmbad zwei Mädchen an den Po gefasst hatte. Diese Strafe ging laut Urteil des BGH weit über das für solche Taten übliche Maß hinaus und sei wohl nur verhängt worden, um die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung zu schaffen. Deshalb sei dem BGH nur die Möglichkeit der Aufhebung geblieben. Tsp/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben