Zeitung Heute : Unterwelt auf Breitwandbühne

-

Eigentlich sollte die Aufführung bereits letztes Jahr im Volkspalast stattfinden. Jetzt immerhin kommt Frank Castorf s Dicht auf Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz unweit des titelgebenden Ortes zur Berliner Premiere. Zu einer Metropole gehört Weltoffenheit. Castorf misst diesen Anspruch an seiner Kehrseite, guckt nach denen, die gekommen sind, obwohl sie keiner eingeladen hat. Bert Neumann hat dazu eine Bühne in 50Meter-Cinemascope-Länge aufgebaut.

19 Uhr, Palast der Republik, Schloßplatz, Mitte

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar