Zeitung Heute : Urlaub mit Tieren: Wellness für Waldi

Sascha Meyer

Endlich alle viere von sich strecken: Tausende Menschen in Deutschland nehmen diesen Urlaubstraum wörtlich und buchen Ferienattraktionen auch für ihren Hund oder die Katze - vom Überraschungspaket mit tierischen Leckereien bis zur Reflexzonen-Massage bei der Wellnesskur für Vierbeiner. Weitgehend unabhängig von großen Pauschalreiseveranstaltern locken Hotels und Ferienanlagen mit Urlaubsextras für Haustiere als zusätzlichem Trumpf im Wettbewerb um die Gäste. Im Internet und bei spezialisierten Reisebüros finden Halter Arrangements für sich und ihre Lieblinge. Doch nicht jedes Tier teilt die menschliche Sehnsucht nach Fernweh und Abenteuer, mahnen Mediziner.

Keine Schickimicki-Angebote

Im Maritim Badehotel im hessischen Kurort Bad Wildungen können es sich Mensch und Hund so richtig gut gehen lassen. Während Frauchen bei Naturfango, duftenden Bädern und Akupunktur entspannt, steht in einem Seitentrakt auch für Waldi Wellness auf dem Ferienprogramm: Ganzkörpermassage, Wärmeanwendungen oder Training auf dem Unterwasserlaufband wenden die Fachleute im Vierbeiner Reha-Zentrum an, um Hunde nach Operationen wieder zu kräftigen oder Leiden vorzubeugen. "Das ist kein Schickimicki-Angebot", sagt Geschäftsführerin Angelika Ebenig. Viele ihrer Hunde-Patienten kämen mit Überweisung des Tierarztes. Nach dem Kuren dürfen sie - natürlich ohne Aufpreis - mit ins Hotelzimmer.

Angebot und Nachfrage für Urlaub mit Haustieren würden größer, sagt Holger Kluth, Inhaber des Internet-Reisebüros "hund-und-reisen.de" im nordrhein-westfälischen Mülheim. "In vielen Hotels und Anlagen wurden Hunde oft nur geduldet, sie waren gar nicht für Tiere eingerichtet." Auch Reisebüros seien häufig überfordert, wenn ein Kunde sage: "Ich habe einen Bernhardiner und möchte verreisen." Inzwischen haben viele Betriebe tierliebe Touristen als Zielgruppe entdeckt. So lockt ein Hotel im bayerischen Oberammergau mit eigener Hundesporthalle samt Spiegelwänden, in den Ferienhäusern eines Naturparks am Elbufer liegen Näpfe und Pfotentücher bereit. Auch in türkischen Badeorten und selbst in einem französischen Schlosshotel sind Gäste selbst mit mehreren großen Hunden gern gesehen. Kampfhunde möchte man aber nicht beherbergen.

Die Extraangebote seien ein zusätzlicher Service, sagt Sebastian Knobloch von der AVR Appartment Vermietung auf der vorpommerschen Ostseeinsel Rügen. "Viele Gäste kommen deshalb das nächste Jahr wieder." Die vierbeinigen Mitreisenden erwartet ein Überraschungspaket mit Routenvorschlägen für Hunde-Wanderungen: Es gibt extra lang haltende, schön zu knautschende Kauknochen als Spielzeug oder das Hunde- Rundum-Set inklusive Massage und Besuch beim Hundefriseur.

Meerschweinchen wollen nicht reisen

Sauberkeit sei bei Urlaubsangeboten für Tiere besonders wichtig, sagen die Experten. Größter Wert müsse deshalb auf die gründliche Endreinigung von Zimmern und Ferienwohnungen gelegt werden, schließlich könnte der nächste Gast eine Hundehaarallergie haben. Viele Betriebe reservieren Teile ihrer Einrichtungen ganz für Besucher ohne Haustiere. Und auch auf die Gesundheit der Tiere selbst sollten Herrchen und Frauchen Rücksicht nehmen, rät der Bundesverband Praktischer Tierärzte. Wenn Menschen eine Siesta brauchen, gilt das für Tiere auch.

Während Hunde als treue Begleiter des Menschen meist begeisterte Touristen seien, bräuchten Katzen die gewohnte Umgebung ihres Reviers für ihr Wohlergehen. Besser in guten Händen daheim bleiben sollten auch Vögel, Kaninchen und Meerschweinchen - für die hitzeempfindlichen Geschöpfe sei Reisen ein Riesenstress.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben