URTEIL: NICHT ZU ALT FÜR ANSTELLUNG : URTEIL: NICHT ZU ALT FÜR ANSTELLUNG

Arbeitgeber dürfen Mitarbeitern nicht

allein wegen ihres

Alters eine Verlängerung ihrer Anstellung verweigern. Das

entschied das Oberlandesgericht Köln

(Az.: 18 U 196/09). Ein solches Vorgehen sei verbotene Altersdiskriminierung.

Betroffene haben Anspruch auf Schadenersatz. In dem Fall hatte ein 1947 geborener Medizinprofessor

geklagt, der mehrere Jahre als Geschäftsführer einer Klinik tätig war. Seine Anstellung wurde nicht verlängert, ein Jüngerer erhielt die Stelle. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!