Zeitung Heute : US-Internetnutzer: Lieber auf Fernsehen als Internet verzichten

Ein Drittel der US-Internetnutzer würde im Zweifelsfall eher aufs Fernsehen als aufs Internet verzichten. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Studie zu Internet und Medien hervor. Noch höher sei die Verzichtbereitschaft unter denjenigen, die über das sogenannte Streaming für Video- und Audioübertragung im Web verfügen. Hier würden 41 Prozent der Befragten notfalls ihren Fernseher weggeben, heißt es in dem Bericht der Marktforschungsinstitute Arbitron Webcast Ratings und Edison Media Research. Die Zahlen seien erstaunlich, da das Internet im Gegensatz zum Fernsehen ein relativ junges Phänomen sei, erklärte Bill Rose, Vize-Chef des Forschungsinstituts Arbitron. Für die Nutzer der "Streaming"-Technologie zum Video-Empfang sei das Internet zunehmend ein Medium für Unterhaltung, Arbeit und Nachrichten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben