Zeitung Heute : US-Notenbank dreht nochmal den Geldhahn auf

Washington - Die US-Notenbank will der lahmenden Wirtschaft erneut mit einer Flut an frischem Geld neuen Schwung geben. Die Fed kündigte am Mittwoch zum zweiten Mal seit Beginn der Finanzkrise an, US-Staatsanleihen aufzukaufen. Diesmal sollen Staatstitel mit einem Gesamtwert von 600 Milliarden Dollar (knapp 430 Milliarden Euro) gekauft werden, hieß es in einer Erklärung. Die Aktion solle im zweiten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Ziel der neuen Geldspritze sei es, „ein stärkeres Tempo der konjunkturellen Erholung zu fördern“ und eine Deflation zu vermeiden. Die US-Notenbank hat bereits für mehr als 1,5 Billionen Dollar Staatsanleihen gekauft. Die US-Börsen profitiert von der Entscheidung und schlossen mit einem moderaten Plus. AFP/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!