Zeitung Heute : US-Regierung jagt Informanten von Wikileaks

Washington - Nach der Veröffentlichung zehntausender Geheimdokumente zum Afghanistankonflikt hat US-Verteidigungsminister Robert Gates eine „aggressive“ Fahndung nach dem Informanten der Website Wikileaks angekündigt. Die Papiere gefährdeten US-Soldaten und Afghanen und drohten die Beziehungen der USA in der Region zu beschädigen. Wikileaks-Gründer Julian Assange hatte versichert, die Papiere seien daraufhin überprüft worden, ob sie die Namen afghanischer Informanten enthielten. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!