Zeitung Heute : USA für Datenschutz bei Swift

Berlin - Im Streit um den Austausch von Bankdaten wollen die USA den EU-Datenschutzstandards weit entgegenkommen. „Wir haben in den letzten Monaten Schutzmechanismen entwickelt, um den Bedenken der Europäer Rechnung zu tragen“, sagte die Datenschutzbeauftragte im US-Justizministerium, Nancy Libin, am Freitag bei einer internationalen Konferenz des Tagesspiegels in Berlin. Die EU-Kommission erwartet, das sogenannte Swift-Abkommen noch im Juni abschließen zu können. Libin sagte weiter, die Weitergabe von Daten zu Finanztransaktionen sei bisher bei der Terrorfahndung erfolgreich gewesen und habe auch auf die Spur des Bombenlegers vom Times Square in New York geführt. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben