Zeitung Heute : USA werten Afghanistans Status auf

Kabul/Washington - Einen Tag vor der internationalen Afghanistankonferenz in Tokio haben die USA Afghanistan in den kleinen Kreis ihrer wichtigen Verbündeten außerhalb der Nato aufgenommen. „Wir betrachten das als ein starkes Symbol für unser Engagement für Afghanistans Zukunft“, sagte US-Außenministerin Hillary Clinton am Samstag nach einem Treffen mit Präsident Hamid Karsai in Kabul. Afghanistan ist der erste Staat, den US-Präsident Barack Obama während seiner Amtszeit zu einem „Nicht-Nato-Hauptverbündeten“ erklärt hat. Die nun weltweit 15 Staaten mit diesem Status haben unter anderem einfacheren Zugang zu US-Rüstungsgütern. Zu dem Kreis zählen wichtige US-Partner wie Israel oder Japan, aber auch instabile Länder wie Pakistan. Pakistan war der Status von Obamas Vorgänger George W. Bush im Jahr 2004 zugesprochen worden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!