Zeitung Heute : VAMPIRFILM

So finster die Nacht

Simone Veenstra
245629_0_8227fa13.jpeg

In John Lindqvists Geschichte spielt Natur eine große atmosphärische Rolle. So steht der zwölfjährige Oscar im alles dämpfenden Schnee, als die neu zugezogene Eli ihn das erste Mal sieht. Dass einige Morde mit seiner neuen Nachbarin zu tun haben, ahnt Oscar zunächst nicht. Eli ist ein Vampir in einem Mädchenkörper. Die Außenseiter stehen beide an einer Schwelle, müssen Grenzen übertreten. Eli kämpft mit ihrem Bluthunger, den sie bisher noch nicht gelernt hat, selbst zu stillen. Oscar muss für sich eintreten. Eine in der Realität fußende Coming-Of- Age-Geschichte erzählt der Film von Tomas Alfredson in einem perfekten Genremix. Ganz ohne ohrenbetäubende Action ist „So finster die Nacht“ erschreckend, brutal, verstörend, aber auch unglaublich zart und an den richtigen Stellen fast anmutig absurd. Besonders. Simone Veenstra

„So finster die Nacht“,

S 2008, 114 Min., R: Tomas

Alfredson, D: Kare Hedebrant, Lina Leandersson

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar