Zeitung Heute : Vatikan spricht von Kampagne gegen Papst

Rom - Der Vatikan hat Vorwürfe gegen Papst Franziskus wegen seiner Rolle während der argentinischen Militärdiktatur entschieden zurückgewiesen. „Es hat nie glaubwürdige, konkrete Anschuldigungen gegen ihn gegeben. Die argentinische Justiz hat ihn nie angeklagt“, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Freitag. Der am Mittwoch zum Papst gewählte Argentinier Jorge Mario Bergoglio habe damals viel getan, um Menschen zu schützen. Es handele sich um eine Kampagne „linker antiklerikaler Elemente, um die Kirche anzugreifen“. Kritiker werfen Bergoglio eine zu große Nähe zur Militärjunta vor, die das Land von 1976 bis 1983 beherrschte. AFP

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben