Zeitung Heute : Vattenfall verklagt Hamburg auf Kraftwerksbau

Berlin - Der Energiekonzern Vattenfall will den Bau seines umstrittenen Kohlekraftwerks im Hamburger Stadtteil Moorburg gerichtlich erzwingen. Dafür soll am Montag eine „Untätigkeitsklage“ gegen die Stadt eingereicht werden, um die abschließende immissionsschutz- und wasserschutzrechtlichen Genehmigungen zu erhalten. Sollte das nicht wirken, droht der Energieversorger, auf 1,3 Millionen Euro Schadenersatz zu klagen. Vattenfall will ein Steinkohlekraftwerk mit einer Leistung von 1640 Megawatt Strom errichten. Die Bauarbeiten haben 2007 begonnen, nachdem der CDU- geführte Senat erste Genehmigungen erteilt hatte. Derzeit führt Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) Koalitionsverhandlungen mit den Grünen, die das Projekt ablehnen. kph

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar