Zeitung Heute : Venedig: Mitwohnzentrale macht den Aufenthalt erschwinglich

RPI

Wem die Hotels in Venedig zu teuer sind, die Herbergen im Umland zu weit ab vom Leben in der Kanalstadt und die Gasthäuser am Lido von Jesolo zu menschenmassig, dem bietet "Alloggi temporanei" eine Alternative.

Die Nürnbergerin Helga Anna Gross realisierte vor vier Jahren das "Home Company"-Konzept in der Lagunenstadt. Mittlerweile vermietet sie mehr als 130 Wohnungen; vom Einzimmerappartement für 1100 Mark pro Woche bis zur Sechs-Zimmer-Flucht in einem Renaissance-Palazzo mit Original-Fresken in drei Schlafzimmern und Salons, mit authentischen Fliesen in Küche und Bad sowie dem Original-Marmorboden.

Die Preisspanne für das Wohnen in Venedig liegt zwischen 600 Mark pro Woche für ein Zimmer und 6000 Mark für die Zimmerflucht im Palazzo.

Auskunft: Alloggi temporanei / Mitwohntentrale Venezia & Roma, Helga Anna Gross, Castello 5448 A, Calle San Antoni, I-30122 Venezia; Telefon: 00 39 / 041 / 523 16 72, Fax: 00 39 / 041 / 520 88 18; E-Mail-Adresse: venrent@flashnet.it

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!