Zeitung Heute : Verdi bestreikt Kitas, Schulen und die Polizei

Berlin - Im Berliner öffentlichen Dienst droht jetzt ein unbefristeter Arbeitskampf. Nachdem am Mittwoch ein Gespräch mit dem Senat ergebnislos nach zehn Minuten abgebrochen wurde, rufen die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes ab heute zur Urabstimmung auf, so dass ab Ende April gestreikt werden könnte. Gleichzeitig wird es heute einen ganztägigen Warnstreik in den Senats- und Bezirksverwaltungen, Schulen, Kitas und bei der Polizei geben. Verdi rechnet mit mehreren tausend Teilnehmern. Die Gewerkschaften fordern für die Landesbeschäftigten drei Einmalzahlungen von je 300 Euro sowie eine Gehaltserhöhung von 2,9 Prozent. Der Senat lehnt dies ab. Er zeigte jedoch gestern die Bereitschaft, über Einmalzahlungen zu reden. Auch beim Tarifkonflikt der BVG gibt es keine Einigung. Ein Spitzengespräch zwischen BVG-Vorstand, Verdi und Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) brachte keine entscheidende Annäherung. sik

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!