Zeitung Heute : Verdi fordert in den Ländern 6,5 Prozent mehr

Berlin - Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes fordern für die rund 750 000 Beschäftigten in den Ländern eine Tarifsteigerung von 6,5 Prozent. In den vergangenen Jahren habe sich die Einkommensschere zwischen Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst immer weiter geöffnet, sagte der Verdi-Bundesvorsitzende Frank Bsirske in Berlin. Einkommenserhöhungen müssten anschließend auch auf die knapp zwei Millionen Beamte und Pensionäre übertragen werden. Bei den Verhandlungen mit den Ländern, die Ende Januar beginnen, kann erstmals nach mehr als 18 Jahren auch Berlin wieder Einfluss nehmen. Am heutigen Mittwoch wird die Hauptstadt wieder in die Tarifgemeinschaft der Länder aufgenommen, aus der sie 1994 ausgeschlossen worden war. sik

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar