VERTRAGSFORSCHUNG : Oft mit klarem Ziel

Unter Vertragsforschung ist das wissenschaftliche Forschen im Auftrag eines privatwirtschaftlichen, aber auch öffentlichen Mittelgebers zu verstehen. Dabei werden drei verschiedene Formen, die Forschungskooperation, die Auftragsforschung und die wissenschaftlichen Dienstleistungen unterschieden. Während die Kooperation zieloffen ist und Umsetzung und Anwendung am Anfang nicht im Detail bekannt sind, wird bei den beiden anderen Formen der Zusammenarbeit das Ziel des Forschungsauftrags vom Mittelgeber vorgegeben. Die Forschungsresultate sind in der Regel dem Auftraggeber vorbehalten. Wissenschaftler dürfen Auftragsforschung und wissenschaftliche Dienstleistungen nur in ihrer Freizeit ausführen, dabei darf die Infrastruktur der Universität genutzt werden – soweit sie nicht für universitäre Zwecke gebraucht wird. HU

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar