Zeitung Heute : Verzögert sich Sanierung der Nationalgalerie?

Berlin - Trotz schwerer Bauschäden an der Neuen Nationalgalerie auf dem Berliner Kulturforum sind die Mittel für die Sanierung vom Bund noch nicht genehmigt. Dies teilte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf Anfrage des Tagesspiegels mit. Durch die andauernden Koalitionsverhandlungen könnte sich die seit Jahren überfällige Sanierung weiter verzögern. Eigentlich sollte die von Ludwig Mies van der Rohe gebaute Architekturikone der Moderne von 2015 bis 2018 saniert werden. Nationalgalerie-Direktor Udo Kittelmann zufolge ist nach wie vor geplant, Ende 2014 das Gebäude für die Sanierung frei zu räumen. Bei den Koalitionsverhandlungen hatten sich Mitglieder der Arbeitsgruppe Kultur zwar darauf verständigt, den Bauetat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhöhen zu wollen. Konkrete Zahlen und was aus der „Vielzahl der Bauprojekte“ berücksichtigt wird, wurden aber nicht genannt. Die Akademie der Künste zeigte sich alarmiert. ball/NK

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben