Vier Fragen an Josef Joffe : Was macht die Welt?

Die Kärrnerarbeit übernehmen und, wie man an „Unsere Mütter, unsere Väter“ sehen kann, richtig gute Filme machen

Joffe
"Zeit"-Herausgeber Josef Joffe.Foto: promo

Obama in Nahost: Außer Spesen (und reden) nichts gewesen?

Der Haupteffekt war eine „Familienzusammenführung“ mit Israel, zurück in die Tradition von Bush und Clinton: „Heute will ich Ihnen sagen, dass Sie nicht allein sein werden, solange die Vereinigten Staaten existieren.“ Den Palästinensern sagte er, dass sie an den Verhandlungstisch zurückkehren, also nicht als Bedingung etwas fordern sollten – einen Siedlungsstopp –, der nur das Resultat von Gesprächen sein könnte. Prompt schlugen Raketen aus Gaza ein. Die Kärrnerarbeit wird nun Außenminister Kerry übernehmen: Reisediplomatie wie zu Zeiten Kissingers. Das war vor 40 Jahren und zeigt, dass dieser Teil der Nahostproblematik noch viel Zeit fordern wird. Derweil hat Amerika andere Sorgen: Syrien, Iran und die Islamisierung des Arabischen Frühlings.

Zypern und die EU: Warum ist die kleine Mittelmeerinsel für den Euro systemrelevant?

Systemrelevant ist dieser Zwerg nur wegen der befürchteten Weiterungen. Das Horrorszenario: Zypern kriegt nix, die Leute stürmen die Banken und das Land erklärt die Pleite. Das könnte in den anderen Krisenländern ebenfalls einen Run auf die Banken auslösen und die Märkte davon überzeugen, dass der Euro tatsächlich in die Binsen geht. Also beschleunigen sie den Prozess, indem sie massiv gegen die Währung spekulieren. Finis Euro. Aber so weit wird es nicht kommen. Wir werden Zypern retten, genauso wie die anderen. Bloß wird das nicht gerade den Reformwillen von Spanien, Frankreich und Italien stärken, etwa so: Wenn der Zwerg gerettet wird, dann wir erst recht, weil wir wirklich „systemrelevant“ sind.

PKK-Chef Öcalan ruft zum Frieden auf: Soll die Kurdenpartei in Deutschland nun wieder erlaubt werden?

Das hängt nicht von der Verständigung Türkei – Kurden ab, sondern vom Verhalten der Partei. Sie müsste also jedwedem Terror abschwören; dann gibt es keinen Grund mehr für das Verbot. WmdW wünscht sich eine zweite Bedingung: die Verbesserung der Speisekarte in kurdischen Restaurants. Die türkisch-kurdische Küche ist viel besser als das, was hier kredenzt wird. Gleiches gilt für die chinesische. Gemessen an dem, was in China serviert wird, ist die eine Schande.

Ein Wort zu „Unsere Mütter, unsere Väter“ …

Der Dreiteiler wird in Kritiken als Affront gegen den Antifa-Konsens gesehen. Zu gnädig gehe er mit der Kriegsgeneration um – lauter Opfer, keine Täter. Was erstens so nicht stimmt und zweitens verdeckt, dass die Deutschen, die einst am Filmkanon mitschrieben, wieder richtig gute Filme machen. Die Trilogie bestach mit Regie, Schnitt, Kameraführung, Ton und Schauspielkunst. Und zeigte, dass die Öffentlich-Rechtlichen können, wenn sie nur wollen.

Josef Joffe ist Herausgeber der „Zeit“. Fragen: mos.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar