Vier Fragen an Josef Joffe : Was macht die Welt?

Heldenromantik weben, Parkpfleger anheuern, auf die Wellen starren.

Ist Edward Snowden ein Held oder ein Verräter?

Die Heldenromantik geht daneben. Das US-Bundesgesetz (§ 798) definiert als Verbrechen, wenn jemand „wissentlich und absichtlich Verschlusssachen an Nichtautorisierte weitergibt, versendet oder veröffentlicht“, welche die „Sicherheit oder Interessen der Vereinigten Staaten beschädigen“. Snowden kannte die Regeln und hat sie unterschrieben. Schlimmer: Er sagt, er habe den Job in verräterischer Absicht gesucht. WmdW kann nur noch Martin Luther King zum zivilen Ungehorsam zitieren: „Wer ein ungerechtes Gesetz bricht, muss dies offen und liebend tun und gewillt sein, die Strafe zu tragen.“ Diese Kriterien treffen auf Snowden nicht zu. Einer, der sich nach Hongkong und Moskau absetzt, wäre für King kein Held gewesen.

Sechs Milliarden Euro gegen die Jugendarbeitslosikeit in Europa – ist das viel oder wenig?

Gar nichts bzw. Augenwischerei. Mit der Staatsknete (1 Mia. pro Jahr bis 2020) können Regierungen ein paar Parkpfleger anheuern, nicht aber die Ursache der JA im Club Med beseitigen (Portugal bis Griechenland), wo diese schon immer doppelt so hoch war wie die allgemeine. Das Problem sind Arbeitsmärkte, die Insider privilegieren und Newcomer fernhalten, z. B. durch Kündigungsschutz und hohe Tarif- und Mindestlöhne. Kündigungsschutz führt zu Unterbeschäftigung, weil eine Firma nicht Neue einstellen will, die sie im Abschwung nicht entlassen kann. Hohe Löhne und Nebenkosten senken grundsätzlich die Nachfrage nach Arbeitern, erst nach den Jungen, die noch nicht so viel leisten wie die Erfahrenen.

Wie geht’s dem deutschen Wahlkampf?

WmdW wünscht Peer Steinbrück alles Gute auf dem steinigen Weg ins Kanzleramt, auch weil er gern ein klares Wort spricht. Nur wird der nicht einfacher, wenn er als Ökonom der „einseitigen Sparpolitik“ der Kanzlerin die Schuld für die Jugendarbeitslosigkeit zuweist. Transfers können nur etwas Zeit kaufen, nicht aber Club Med wieder wettbewerbsfähig machen und die JA verringern. Die Ursachen sind hausgemacht. An der Macht würde Rot-Grün die gleiche Politik betreiben wie Merkel: Hilfe nur gegen schmerzhafte Reformen wie unter Schröder, die den „kranken Mann“ Deutschland nach 2003 wieder fit gemacht haben.

Ein Wort zum deutschen Sommer …

… der bloß ein grün angestrichener Winter ist. Um sich dem zu entziehen, überquert WmdW gerade auf der Queen Mary 2 den Atlantik, der zwar grau in grau wogt, aber manchen Vorteil bietet. 1. Kein Jetlag, weil die Uhr pro Tag nur um eine Stunde zurückgestellt wird. 2. Diese neuen Schiffe liegen wie ein Brett im Wasser; keine Kotz-Arien an der Reling. 3. Eine Stunde lang ins Wasser starren ist so gut wie zwei Stunden beim Seelendoktor.

Josef Joffe ist Herausgeber der „Zeit“. Fragen: mal

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!