Zeitung Heute : Viktors Sieg

Viktor Jerofejew liest aus seinem Roman „Der gute Stalin“

-

In der Sowjetunion war sein Vater ein mächtiger Mann: Vertreter der Nomenklatura, politischer Berater Molotows und Dolmetscher Stalins. Viktor Jerofejews Roman „Der gute Stalin“ (Berlin Verlag) erzählt, wie er diesen Vater überwinden musste, um als Schriftsteller in die Welt zu treten. Es ist die Geschichte des Triumphs der schöpferischen Freiheit – an der Schnittstelle von Privatschicksal und Großhistorie. Viktor Jerofejew liest heute zusammen mit Hermann Beil in einer Matinee des Berliner Ensembles.

11 Uhr: Berliner Ensemble,

Mitte, Bertolt-Brecht-Platz 1,

Tel. 284 08 155

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben