Zeitung Heute : Virtuos trillern

Nicola Kuhn

Wie eine Mutter die Stadt erleben kann

Jan hat eine ganz große Karriere als Musiker vor sich, davon sind wir fest überzeugt. Jeden Morgen, wenn seine Zwillingsschwester Josefine noch hin und her überlegt, ob sie nun ihre Puppe oder doch lieber ein Bilderbuch in die Kita mitnimmt, stapft Jan schon los – mit seiner Trillerpfeife um den Hals. Die herrlichsten Töne zaubert er darauf hervor, leise gurrend bis gellend laut. Nur mit Mühe ist er davon abzubringen, seine hohe Kunst zu so früher Stunde auch im Treppenhaus vorzuführen.

Ansonsten unterstützen wir ihn in diesem Bemühen durchaus, denn für Jan sind diese Blasübungen auf seiner Pfeife nicht nur Spielerei, seit er den Heidelberger Trompeter Reinhold Friedrich kennt. Dessen Kita-Besuch am Vortag eines Philharmonie-Konzerts liegt zwar schon eine Weile zurück, doch der hinterlassene Eindruck ist nachhaltig. Noch Tage später erklärten sich die Kinder gegenseitig den richtigen Blasansatz – auf Strohhalmen als Ersatz. Denn der Bilderbuch-Musiker mit dem Wuschelkopf hatte nicht nur vorgespielt, sondern die Kinder selber auf dem Mundstück ausprobieren lassen. Welche Überraschung, jedes bekam einen anderen Klang heraus, bis hin zum schüchtern gehauchten Pieps, der sogar dem Profi imponierte: So einen leisen Ton hatte selbst er noch nie gehört. Aber das war nichts gegen die Überraschung, die ihm anschließend ein anderer Knirps beim Blick durch den Schalltrichter bereitete. „Ich sehe Gott“, erklärte der Kleine fest überzeugt, worauf sich der von staunenden Kindern umringte Musiker noch koketter das lange Haar nach hinten strich. Zum Abschluss gab es als Wunschkonzert „Alle meine Entchen“ („Ah, das habe ich glücklicherweise gerade geübt!“), vom Trompetenvirtuosen hingebungsvoll intoniert.

Seitdem gehört das Lied auch zu Jans festem Repertoire auf der Pfeife. Ihm fehlt zwar die Musikermähne, aber dafür stellt er sich professionell in Pose und fragt anschließend mit gewissem Stolz gerne noch einmal nach: „Na, Mama, was habe ich gespielt?“

Das Deutsche Symphonie Orchester bietet eigens Kinderkonzerte an: www.dso-berlin.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar