Zeitung Heute : Vitamine: Sardinen sind gut für die Nerven - Die 13 Vitamine

In der wissenschaftlich wilden Zeit der 20er und 30er Jahre konkurrierten Forscher weltweit im großen Vitaminfieber. Innerhalb von zehn Jahren wurden die Vitamine B1, A, C, D, E und B6 identifiziert und synthetisch nachgebaut. Die Folge dieser Entdeckungen war ein beispielloser Vitaminrummel. Die neue Substanzgruppe wurde gegen alle möglichen Krankheiten eingesetzt, selbst gegen Psychosen. Und die alte Ernährungslehre von Liebig und Co. wurde in weiten Teilen umgeschrieben. Die Kochdauer der Speisen verringerte sich, die "Entkeimung" der Milch durch Marathonerhitzung wurde abgeschafft, neues Küchengeschirr, Dampf- und Schnellkocher setzten sich durch.

Heute kennen wir 13 Vitamine, die in wasser- und fettlösliche eingeteilt werden. Nachfolgend die 13 Substanzen, ihre Toplieferanten in unserer täglichen Nahrung und ihre Wirkung.

Vitamin A: Leber, Butter, Käse, Karotten, Grünkohl. Petersilie, Aprikosen, Aal, Heilbutt, Makrele. Wichtig für Zellschutz, Schleimhäute, Wachstum, Knochenentwicklung, Haut, Augen, Haare.

Vitamin B1: Bierhefe, Naturreis, Vollkornbrot, Haferflocken, Erbsen, Blumenkohl, Sojabohnen, Kartoffeln, Schweinefleisch. Wichtig für Nerven, Herz, Muskeln, Kohlenhydratstoffwechsel.

Vitamin B2: Rinder- und Schweineleber, Hering, Quark, Käse, Grünkohl, Bohnen, Erbsen. Wichtig für Kohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel, Energiegewinnung, Haut, Schleimhäute.

Vitamin B6: Vollkornbrot, Banane, Kartoffeln, Huhn, Rind- und Schweinefleisch, Makrele, Sardine. Wichtig für Nerven, Blutbildung, Eiweißstoffwechsel.

Vitamin B12: Leber und Nieren unserer Nutztiere, Quark, Käse, Eier, Hering, Makrele. Wichtig für Zellbildung, Blutbildung.

Biotin: Vollkornbrot, Haferflocken, Sojabohnen, Erbsen, Bananen, Champignons, Eier, Rinderleber. Wichtig für Kohlenhydrat-, Fettstoffwechsel.

Vitamin C: Sanddorn, schwarze Johannisbeeren, Paprika, Brokkoli, Petersilie, alles frische Obst und Gemüse. Wichtig für Immunsystem, Bindegewebe, Eisenverwertung, Blutbildung, Entgiftung.

Vitamin D: Sonnenlicht, Hering, Lachs, Sardine und andere Meeresfische, Eier, Avocado, Butter, Sahne, Rinderleber. Wichtig für Knochenaufbau, Kalzium- und Phosphatstoffwechsel.

Vitamin E: Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Haselnuss, Walnuss, Mandel, Avocado, Schwarzwurzel, Fenchel, Mais. Wichtig für Zellschutz.

Folsäure: Rinderleber, Bierhefe, Blattsalat, Sojabohnen, Spinat, Tomaten, Brokkoli, Spargel, Weizenkeime, Orangen. Wichtig für Zellteilung, Blutbildung, Eiweißstoffwechsel, Schleimhäute.

Vitamin K: Rosenkohl, Brokkoli, Spinat, Brunnenkresse, Kohlrabi, Blumenkohl, Sauerkraut, Kopfsalat, Hühnerfleisch. Wichtig für die Blutgerinnung.

Niacin: Rind- und Schweinefleisch, Lachs, Makrele, Kabeljau, Erdnüsse, Kartoffeln, Grünkohl, Erbsen, Pfirsich. Wichtig für Nerven, Herz, Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Aminosäuren.

Pantothensäure: Rinder- und Schweineleber, Rinderherz, Vollkornbrot, Haferflocken, Brokkoli, Blumenkohl, Erdbeeren, Orangen. Wichtig für Hormonbildung, Schleimhäute, Kohlenhydrat-, Fett-, Eiweißstoffwechsel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben