Zeitung Heute : Volkswagen E-Up: Überholen in die Serie

Bei Volkswagen wartet man ja gerne mal die Entwicklungen der Branche ab und bringt dann einen Kassenschlager auf den Markt. Mit dem E-Up zeigen sich die Wolfsburger in Sachen Elektroauto etwas weniger zögerlich. Bei der Jahres-Pressekonferenz war er schon zu sehen und auf der IAA im September soll er Premiere feiern. Der Kleinstwagen wird so den bereits im Feldversuch stromernden Golf überholen. Dazu bekommt der E-Up einen 82 PS starken Elektronmotor mit 210 Newtonmeter Drehmoment auf den Weg. Der Lithium-Ionen-Akku mit 18,7 Kilowattstunden wird im Unterboden verbaut und soll eine Reichweite von bis zu 150 Kilometer ermöglichen. Maximal 135 Stundenkilometer sind so möglich. Beim Preis unterbieten die Wolfsburger Toyota wohl deutlich; 25 000 Euro sind allerdings auch kein Schnäppchen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!