Zeitung Heute : Volkszählung in der Türkei: Gefangen im Hotel - für eine bessere Zukunft

gws

Sie lesen heute den Tagesspiegel. Deshalb können wir mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass Sie heute nicht in der Türkei sind. Da haben Sie Glück, Sie dürfen an die frische Luft. Denn wären Sie in der Türkei, würden Sie heute eingesperrt. Aber vielleicht sitzen Sie gerade im Flieger, auf dem Weg in den Urlaub, etwa nach Antalya. Das wäre bedauerlich.

Denn gleich nach der Ankunft dort wird es für Sie möglicherweise nur zwei Alternativen geben: Entweder Sie bleiben bis abends im Flughafen eingepfercht. Oder man wird Sie unter Geleitschutz in Ihr Hotel verfrachten, aufs Zimmer schleusen und Sie verdonnern so lange zu warten, bis Sie einer der 900.000 Volkszähler gefunden, befragt, vermessen und gewogen hat. Nein, ist nur Spaß. Aber befragt werden Sie!

Also versuchen Sie schon einmal, sich zu erinnern: Wie alt sind Sie? Wie viele Kinder haben Sie oder zumindest von wie vielen wissen Sie? Sind Sie überhaupt verheiratet? Und wie sieht es denn mit Ihrer Ausbildung aus? Außerdem: Haben Sie fließendes Wasser und eine Toilette zu Hause? Au weh, kein besonders netter Auftakt für den Urlaub.

Doch Sie als Türkeibesucher sollten auch die positiven Aspekte so einer Befragung sehen. Denn nur an Hand der so erfassten Daten lässt sich die Qualität des Türkeiurlaubs noch für Ihre Enkel und Urenkel sichern. Die türkischen Behörden können etwa auf Grund Ihrer Altersangaben errechnen, wie oft Sie noch als Besucher kommen (können). Da Sie als gute Eltern natürlich Ihre Kinder beeinflussen, ist in einigen Jahren auch mit diesen plus Anhang zu rechnen. Die Frage nach dem Familienstand ist uns nicht ganz klar, könnte jedoch eine Fangfrage für Bucher von Doppelzimmern sein. Wenn Sie eine gute Ausbildung haben, verfügen Sie in der Regel über ein überdurchschnittliches Gehalt, also weiß der türkische Fünf-Sterne-Hotel-Bauer, wie klotzig er künftig sein Geld anlegen kann - und, siehe letzte Frage, ob er nicht vielleicht doch auf Fließwasser und eine Toilette verzichten kann.

Sie sehen, der Tag in Gefangenschaft hat durchaus seinen Sinn.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar