Zeitung Heute : Volvo: S60 künftig auch als Allradler

mm

Volvo bietet seine Mitteklasse-Limousine S60 künftig auch mit einem elektronisch geregelten Allradantrieb an. Seinen ersten öffentlichen Auftritt wird der neue S60 AWD im September bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main haben. Beim Handel wird er zum Jahresende eintreffen. Der Preis liegt bei 62 391 DM.

Mit dem Allradantrieb betont Volvo den sportlich-dynamischen Charakter seiner Mittelklasse-Limousine, die nun noch mehr Fahrvernügen bietet und zugleich eine insbesondere bei schwierigen Traktionsbedingungen sehr viel größere Sicherheit.

Entwickelt wurde der neue Allradantrieb in Zusammanrbeit mit dem schwedischen Allradspezialisten Haldex, dessen Haldex-Kupplung unter anderem bei Volkswagen seit einigen Jahren die früher üblichen Visco-Kupplungen abgelöst hat. Denn im Unterschied zur zwar vollautomatisch arbeitenden aber nicht regelbaren Visco-Kupplung lässt sich die Wirkung der Haldex-Kupplung exakt regeln. Dafür werden unter anderem die Daten verarbeitet, die von den ABS-Sensoren geliefert werden. So lässt sich der Allradantrieb dank der Haldex-Lamellenkupplung optimal an die aktuellen Fahrbedingungen anpassen. Zudem arbeitet die Steuerung des Allradantriebs auch mit der Fahrdynamikregelung zusammen.

Motorisiert ist der neue Volvo S60 AWD mit dem 2,4-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor mit einer Leistung von 147 kW (200 PS), der bei nur 1800/min bereits sein höchstes Drehmoment von 285 Nm liefert. Das verspricht exzellente Fahrleistungen und mit 8,1 Sekunden für den Spurt auf Tempo 100 und maximal 210 km/h ist der Allradler denn auch recht flott. Sein Durchschnittsverbrauch liegt bei 9,9 l/100 km mit Fünfgang-Schaltgetriebe und bei 10,5 l/100 km mit adaptiver Fünfgang-Automatik. In diesem Fall dauert der Spurt auf Tempo 100 8,5 Sekunden.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!