Zeitung Heute : Von bodenständiger Bauernkost bis zur klassischen italienischen Küche - Tipps für Südtirol

Anreise: Mit dem Auto über die Brennerautobahn, Ausfahrt Bozen-Süd, mit dem Zug bis Bozen und weiter mit dem Bus. Noch schneller geht es per Flieger. Ab Frankfurt am Main wird Bozen von Tyrolian Airways für 548 Mark angeflogen.

Essen und Trinken: Die Bandbreite des kulinarischen Repertoirs reicht von bodenständiger Bauernkost wie Speckknödelsuppe, kräftigen Schinken, Würsten und Käse bis zur klassischen italienischen Küche.

Aktivitäten: Geführte Touren zu Fuß, Kellereiführungen und Weinwanderungen werden ebenso angeboten wie Rad- und Surfverleih.

Bozen präsentiert Stadtführungen und kunsthistorische Rundgänge. Das Südtiroler Archäologiemuseum mit dem Ötzi ist dienstags bis sonntags bis zum 30. September von 10 bis 18 Uhr, vom 1. Oktober an von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt zirka zehn Mark.

Bei den Südtiroler Apfeltagen, die in diesem Jahr vom 6. bis zum 9. Oktober in Auer stattfinden, bekommen Besucher einen Einblick in die breite Palette der Apfelsorten, die im Süden Südtirols bei jährlich rund 1700 Stunden Sonnenschein prächtig gedeihen. Während der Apfeltage können neue Sorten gekostet und beurteilt werden.

Die Ergebnisse des Weinbaus führen die Bewohner Südtirols bei der Unterlandler Weinkostwoche vom 12. bis zum 16. Oktober ebenfalls in Auer vor. Weinhersteller und -freunde verkosten dann die regionalen Gewächse. Ein Weinseminar bietet Liebhabern die Gelegenheit, allerlei über den Südtiroler Wein und seine Herstellung zu erfahren. Dabei gibt es nicht nur trockene Theorie, sondern auch Kellereibesuche und Verkostungen. Auskunft: Tourismusverein Auer, I-39040 Auer; Telefonnummer: 00 39 / 04 71 / 81 02 31, Telefaxnummer: 00 39 / 04 71 / 81 11 38.

Unterkunft: Vom einfachen Fremdenzimmer bis zum gediegenen Hotel mit großem Wellnessangebot ist alles möglich. Schön wohnt man etwa im Gartenhotel Moser am Montiggler See (Telefonnummer: 00 39 / 04 71 / 66 20 95, Telefaxnummer: 00 39 / 04 71 / 66 10 75), im Hotel Seeleiten in Kaltern am See (Telefonnummer: 00 39 / 04 71 / 96 02 00, Telefaxnummer: 00 39 / 04 71 / 96 00 64) oder im Hotel Weinegg in Girlan, Telefonnummer: 00 39 / 04 71 / 66 25 11, Telefaxnummer: 00 39 / 04 71 / 66 31 51). In den drei genannten Hotels kostet die Halbpension pro Person in der Nebensaison ab zirka 110 Mark, Kinder bis vier Jahre wohnen gratis, bis sechs Jahre zahlen sie 30 Prozent. Spiel- und Betreuungsmöglichkeiten sind vorhanden.

Reiseliteratur: Reinhard Kuntzke und C. Hauch: Südtirol. Dumont-Reisetaschenbuch, 19,80 Mark.

Auskunft: Tourismusverein Kaltern am See, Marktplatz 8, I-39052 Kaltern; Telefon: 00 39 / 04 71 / 96 31 69, Telefaxnummer: 00 39/ 04 71 / 96 34 69. Dort ist auch ein klar gegliederter Führer über Wander- und Radtouren im Gemeindegebiet Eppan erhältlich.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar