Zeitung Heute : Von Herzen

Hartmut Wewetzer

Aspirin ist nicht nur ein Schmerzmittel, sondern wirkt auch vorbeugend gegen Herzinfarkt. Das funktioiert jedoch bei Männern viel besser als bei Frauen. Wie ist das zu erklären?

Mann und Frau sind verschieden. Doch, wirklich. Und das gerade da, wo es drauf ankommt – nämlich bei Herz und Hirn. Das zeigt eine Studie der Harvard Universität, die beim Treffen der US-Herzspezialisten in Orlando, Florida, diskutiert wurde. Jeweils 20000 gesunde Frauen, 45 Jahre oder älter, nahmen über zehn Jahre niedrig dosierte Acetylsalicylsäure (zum Beispiel Aspirin) oder ein wirkstoffloses Scheinpräparat. Eine Studie an gesunden Ärzten zwischen 40 und 84 hatte gezeigt, dass das Mittel das Risiko von Herzattacken um 44 Prozent senken kann.

Aber die nun vorgestellte „Women’s Health Study“ zeigt: bei Frauen ist alles anders. Denn bei ihnen wirkt Aspirin nicht vorbeugend gegen Herzinfarkte. Nicht ganz unwichtige Ausnahme sind Frauen jenseits der 65. Bei ihnen senkt Aspirin das Risiko einer Herzattacke um ein Drittel (34 Prozent). Wohlgemerkt: Bei dieser Studie ging es um die Vorbeugung bei gesunden Frauen, nicht um die Behandlung von Frauen, die bereits herzkrank sind – oder stark gefährdet. Bei ihnen ist der Nutzen der Aspirin-Einnahme erwiesen.

Gleichzeitig zeigte sich, dass Aspirin bei den Frauen der „Women’s Health Study“ das Risiko von Hirninfarkten senkte, und zwar um ein Viertel (24 Prozent). Das wiederum ist ein Nutzen, der sich bei Männern nicht zeigt. Aspirin wirkt also geradezu gegensätzlich – Schutz fürs Herz beim Mann, Schutz fürs Hirn bei der Frau.

„Es gibt bisher nur Vermutungen, woran das liegt“, sagt Dietrich Andresen, Herzspezialist am Berliner Klinikum am Urban. „Vielleicht bewahrt das weibliche Geschlechtshormon Östrogen die Frauen länger vor Herzinfarkten.“ Das Herz einer Frau sei im Schnitt um zehn Jahre jünger als das eines Mannes – „ein 50-Jähriger hat etwa das gleiche Risiko wie eine 60-Jährige“.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben