Zeitung Heute : Von wem er lernt und wer ihm hilft

-

Anthony Giddens

gehört zu denjenigen, die an Tony Blair und seinen so genannten Dritten Weg glauben, schließlich hat er den Dritten Weg erfunden. Giddens, ein Soziologe und Politologe, Autor von etwa dreißig Büchern, war von 1997 bis 2003 Leiter der prestigereichen London School of Economics (LSE). Er gehört zu den Leuten, deren Denken die Politik von Tony Blair beeinflussen. Nach der Abstimmung über höhere Hochschulgebühren, die Blair nur knapp gewann, sagte Giddens: „Natürlich muss Blair künftig mit einer stärkeren Spaltung in der Partei umgehen. Aber es gibt ihm die Chance für einen Neubeginn."

DER WEGBEREITER

Gordon Brown

steckte schon ganz am Anfang zugunsten von Blair zurück. Als der zum Vorsitzenden gewählt wurde, hatten einige Parteifreunde ursprünglich Brown favorisiert. Im Gegenzug, so lauten die Gerüchte, versprach Blair ihm, irgendwann als Parteiführer und Premier für Brown zurückzutreten. Brown war von Beginn seiner Amtszeit 1997 als Schatzmeister erfolgreich. Er steht im Gegensatz zu Blair für „Old Labour“.

DIE WEGGEFÄHRTIN

Cherie Blair unterstützte ihren Mann immer auch politisch, früher sogar aktiv, bis sie bei Unterhauswahlen unterlag. Als Rechtsanwältin ist sie viel erfolgreicher, als er.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!