Zeitung Heute : VORSCHAU

-

Was wird heute wichtig?

Start ins All. Die 13. Langzeitbesatzung der internationalen Raumstation ISS will sich von angeblich schlechten Vorzeichen beim Start ihrer Mission am heutigen Donnerstag nicht verunsichern lassen. „Wir betrachten die Sonnenfinsternis wie die Zahl 13 der Expedition als günstiges Omen, das uns bei einer erfolgreichen Arbeit helfen wird“, sagte der US-Astronaut Jeffrey Williams vor Journalisten im russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. Die russische Sojus-Trägerrakete mit drei Mann an Bord sollte am Donnerstag um 4 Uhr 30 deutscher Zeit abheben. Kommandant der neuen Halbjahresmission auf der ISS ist der Russe Pawel Winogradow. Für einen Kurzzeitaufenthalt fliegt der Testpilot Marcos Pontes als erster Brasilianer ins All. Pontes soll nach zehn Tagen mit den abgelösten ISS-Bewohnern Waleri Tokarew und William McArthur auf die Erde zurückkehren. Im Juli soll dann auch der deutsche Astronaut Thomas Reiter zu der Besatzung stoßen. Reiter fliegt mit einem US-Shuttle zur Station. Dann wird die Station erstmals seit dem Absturz der Raumfähre „Columbia“ wieder wie vorgesehen drei Dauerbewohner haben. Seit der Katastrophe vom 1. Februar 2003 war nur noch eine Zweier-Minimal-Besatzung an Bord der ISS gewesen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben