Zeitung Heute : VORSCHAU

-

Was wird heute wichtig?

Neuanfang in Nordirland. Nach fast fünf Jahren des politischen Stillstands erhält Nordirland heute eine eigene Regierung. Der Vorsitzende der protestantischen Unionisten-Partei (DUP), Ian Paisley , wird Regierungschef, sein Stellvertreter wird der frühere Kämpfer der irischen Untergrundbewegung IRA, Martin McGuinness – eine Paarung, die vor fünf Jahren undenkbar gewesen wäre. Doch auf massiven Druck und nach einer kräftigen Finanzspritze für die Krisenprovinz einigten sich die Parteien Ende März auf die Regierungsbildung. An der feierlichen Amtseinführung nehmen auch der britische Premier Tony Blair und sein irischer Kollege Bertie Ahern teil. Nach dem Karfreitagsabkommen von 1998 hatten Protestanten und Katholiken ein gemeinsames Regionalparlament gebildet. Seine Arbeit wurde im Jahr 2000 wegen eines Streits über die Entwaffnung vorübergehend ausgesetzt. Nach einem Streit um Spionagevorwürfe in den Parlamentsbüros wurde die Krisenprovinz im Jahr 2002 wieder unter direkte Verwaltung Londons gestellt. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben