Zeitung Heute : VORTRAG

Der Arzt in der Oper

Im 18. Jahrhundert ist er meist ein Quacksalber, das 19. Jahrhundert verleiht ihm magische Züge, im 20. Jahrhundert schließlich ist er als wissenschaftliche Kapazität schließlich gesellschaftlich geachtet: Der Arzt in der Oper hat erstaunliche Wandlungen durchgemacht. Stefan Willich, Direktor des Instituts für Sozialmedizin an der Charité und Gründer des Weltärzteorchesters, seziert in seinem Vortrag die Musikgeschichte aus ärztlicher Sicht.

Maxim Gorki Theater, So 10.2., 11 Uhr, Eintritt frei

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben