Zeitung Heute : Wahlkämpfer

Der Tagesspiegel

„Kommersant“ aus Moskau kommentiert zum selben Thema:

Im vereinigten Europa beginnen die Unstimmigkeiten. Die nationalen Interessen rücken wieder an die erste Stelle. In Deutschland und Frankreich finden in diesem Jahr Wahlen statt. Deshalb denken die Politiker weniger an das vereinigte Europa als an die Interessen ihrer Wähler. So muss sich der Sozialdemokrat Gerhard Schröder im eigenen Land gegen den rechten Edmund Stoiber zur Wehr setzen. Stoiber hat Brüssel schon mehrmals aufgefordert, sich nicht in fremde Angelegenheiten einzumischen. Kanzler Schröder aber möchte viele Stimmen aus Stoibers Lager gewinnen. Deshalb lässt sich seine Europa-Politik derzeit mit dem Schlagwort „Deutschland über alles“ charakterisieren.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar