Zeitung Heute : Walter Seitz: Anisplätzchen

-

Walter Seitz ist als Lebensmittelingenieur ein Seiteneinsteiger ins Bäckerhandwerk. Deshalb geht er unbelastet von schlechten Gewohnheiten an die Arbeit und kann es sich leisten, Brot und Kuchen auf handwerkliche Art ohne Einsatz von Pülverchen, Aromen und anderen Hilfsmitteln zu machen. Sein Laden „Brot und Weine“ in der Schöneberger Hochkirchstraße zieht vor allem Fans von französischem Land und deutschem Gewürzbrot an; aber vor Weihnachten kommt auch das süße Gebäck nicht zu kurz. Typisch für Seitz’ klare Linie sind seine klassischen Anisplätzchen.

Zutaten:

200g Zucker, 2 Eier

100g Weizenmehl

100g Weizenstärke

1 TL Anis gemahlen oder ganz

Zubereitung:

Zucker und Eier schaumig schlagen, Mehl und Weizenpuder zusammen mit dem Anis untermischen.

Mit einer 10-Millimeter-Rundtülle ca. eineinhalb Zentimeter große Plätzchen auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech spritzen (oder das Blech fetten und mit Mehl bestäuben).

Plätzchen mehrere Stunden trocknen lassen. Dann bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Eine Tagesspiegel-Aktion, präsentiert von

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar