• Was haben Sie eigentlich letzte Woche gemacht, Herr Teufel? Politiker öffnen ihre Terminkalender. Heute: Erwin Teufel, 64, Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

Zeitung Heute : Was haben Sie eigentlich letzte Woche gemacht, Herr Teufel? Politiker öffnen ihre Terminkalender. Heute: Erwin Teufel, 64, Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

-

14.Oktober, 11 Uhr

Es hat mich besonders gefreut, dass Professor Kirchhof bereit war, mit mir zusammen an diesem Tag vor badenwürttembergischen Chefredakteuren sein Steuermodell vorzustellen und es ausführlich zu diskutieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Vorstellungen und Pläne von Professor Kirchhof in die richtige Richtung gehen. Zu einer grundlegenden Reform gibt es nach meiner festen Überzeugung keine Alternative. Daher hatte ich bereits am 25. September die Ministerpräsidenten der deutschen Länder nach Berlin eingeladen, um das mutige Projekt voranzubringen. Die anwesenden Ministerpräsidenten haben vereinbart, das Modell zum Gegenstand der Diskussion auf der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz zu machen. Dies könnte ein erster Schritt für eine Partei übergreifende Initiative sein.

Bis jetzt profitieren vor allem Steuerjongleure vom undurchdringlichen Regelungsdickicht. Das ist weder gerecht noch sozial. Nicht umsonst verfügt Deutschland über die meiste Steuerrechtsliteratur der Welt. Das Modell von Professor Kirchhof sieht vor, die derzeit 120 Steuergesetze auf ein einziges zu reduzieren. Die Steuern sollen direkt bei der Quelle, also beim Arbeitgeber oder der Bank, erhoben werden, mit einem maximalen Steuersatz von 25 Prozent auf alle Einkommen. Gleichzeitig werden Abschreibungen und Subventionen weitestgehend abgeschafft. Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung ist jedoch ein Partei übergreifender Konsens. Sollte uns das glücken, werden viele Bürger, vor allem Familien mit Kindern, mehr Geld in der Tasche haben.

Jetzt ist die Chance für einen Systemwechsel. Nicht die Zauderer, Besitzstandswahrer und Lobbyisten sind jetzt gefragt, sondern Visionäre mit klaren Grundsätzen.

Am nächsten Sonntag öffnet Ute Vogt, SPD,

ihren Terminkalender.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben