Zeitung Heute : Was ist was?

-

Der Bestseller unter den Zertifikaten ist zugleich die einfachste Variante. Das Papier bildet in einem Bezugsverhältnis von meist 1:100 einen Index, etwa den Dax ab. Steht der Dax also bei 4000 Punkten kostet ein Zertifikat 40 Euro. Der Vorteil: Anleger können sehr einfach die Wertentwicklung des Papiers anhand des Indexverlaufs ablesen.

DISCOUNT-ZERTIFIKATE

Im Vergleich zum direkten Kauf einer Aktie oder eines Index (Basiswert) bezahlen Anleger hier einen günstigeren Preis, weil der Emittent einen Abschlag (Discount) zum Kurs des Basiswertes gewährt. Dafür sind die Gewinnspannen nach oben durch eine Obergrenze (Cap) begrenzt. Das Sicherheitspolster des Discounts zahlt sich bei leicht fallenden oder stagnierenden Kursen des Basiswertes aus.

BONUS-ZERTIFIKAT

Dieses Papier ist zum Schutz des eingesetzten Kapitals mit einer Sicherheitsfunktion versehen. Dadurch haben Anleger Anspruch auf Zahlung eines festen Bonusbetrags. Aber: Der Basiswert (Aktie oder Index) darf ein bestimmtes Niveau während der Laufzeit (drei bis sechs Jahre) nicht unterschreiten . Nachteil: Dividenden werden nicht ausgezahlt.

GARANTIE-ZERTIFIKAT

Hier zählt Sicherheit. Das Papier kombiniert eine Anleihe-Komponente , die die Kapital-Rückzahlung garantiert, mit der Anbindung an einen Basiswert (Aktie, Index, Rohstoffe). Von dessen Gewinn kann zusätzlich profitiert werden. mot

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben