Zeitung Heute : Was Politiker von Glücksforschern lernen können

Professor Bruno S. Frey, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Zürich, hält am Mittwoch und Donnerstag der kommenden Woche zwei Vorträge an der Freien Universität. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

Frey beschäftigt sich mit Fragen wie: Warum verloren beim Untergang der Titanic überproportional viele Briten ihr Leben? Welche Alternativen zur Bestrafung gibt es bei der Kriminalitätsbekämpfung? Welche Empfehlungen lassen sich aus der Glücksforschung für die Politik ableiten? Bruno S. Frey leitet an der Zürcher Universität das Institut für Empirische Wirtschaftsforschung. Der Vortrag am 22. April (Beginn 18 Uhr in der Garystraße 21, Berlin-Dahlem, U-Bahnhof Thielplatz, U 3) heißt „Beyond punishment“, der Vortrag am 23. April (Beginn 12 Uhr in der Garystraße 35, Berlin-Dahlem) „Ökonomie des Glücks“. FU

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben