Zeitung Heute : Was schenke ich den Kindern?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Bei unseren Nachbarn wird demnächst in großem Rahmen die Konfirmation der beiden Kinder gefeiert. Da sie sonst mit Kirche nichts am Hut haben, frage ich mich, wie unser Geschenk an die Kinder auszusehen hat. Nach Aussagen der Mutter geht es in erster Linie um die Geldgeschenke, wozu ich mich nicht verpflichtet fühle.

Dorothee, unverpflichtet

Manchmal sind die Kinder besser als die Eltern. Deshalb würde ich vorschlagen, dass Sie ein Buch aussuchen, welches wirklich geeignet ist, den Horizont von Kindern zu erweitern. „Sofies Welt“ vielleicht, aber da gibt es sicher noch originellere Alternativen. Von manchen Büchern hat man tatsächlich etwas für den Rest des Lebens, während Geld eine Tendenz hat, sich spurlos zu verkrümeln. Ihre Nachbarin mag ja von entwaffnender Ehrlichkeit sein. Und das ist ganz sicher besser, als nach außen hin fromm zu tun und im Verborgenen auch nur scharf auf das Geld zu sein. Ich würde ihrem Wunsch schon aus reinem Trotz nicht folgen, obwohl ich Geldgeschenke in manchen Fällen sehr praktisch finde. Nur als eigentlichen Grund zum Feiern finde ich sie gar nicht schön, denn ich liebe ehrliche Inhalte und besondere Anlässe, zu denen man stehen kann. Es wäre ja auch in Ordnung, beispielsweise den 13. Geburtstag der Kinder groß zu zelebrieren als Fundraising-Party vor dem Eintritt ins teure Teenager-Leben. Andererseits finde ich es immer auch gefährlich, beurteilen zu wollen, ob jemand „mit Kirche was am Hut hat“ oder nicht. Darüber sollten Sie sich nicht allzu viele Gedanken machen. Die Einladung zu einem Fest verlangt auf jeden Fall nach einem angemessenen Geschenk. Sie erwähnen noch, dass in der Familie gern gespielt wird. Das ist doch ein sympathischer Zug, und wenn Sie ein originelles Spiel finden, bereiten Sie vermutlich allen eine Freude und schöne Gemeinschaftserlebnisse und besiegen so mit einer guten Tat die vermeintliche Attraktivität der schnöden Scheine.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar