Zeitung Heute : Was tun bei einer Panne? ADFC-Flickkurse und Streckenengel

-

Sonnenschein, Vogelgezwitscher, glatte Wege, alles rollt prima – und dann die Panne! Damit der Ärger nicht zu lange dauert, bringt der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Radlern bei, wie man selbst sein Velo wieder in Gang bringt. Ein Basis und ein Aufbaukurs werden in der Selbsthilfe-Werkstatt in der Brunnenstraße 28 in Mitte regelmäßig angeboten (telefonische Anmeldung unter 44 84 724).

Für die Selbsthilfe sollten Radler stets auch etwas Werkzeug dabei haben. Genügte früher ein „Knochen", empfiehlt sich heute besser ein so genanntes Multifunktionswerkzeug. Auch ein Ersatzschlauch mit Ventil im Gepäck bereitet im Notfall Freude.

Am Wegesrand unserer Tour 9 (Bernau-Strausberg) bietet ein cleverer Fahrradhändler (davon gibt es leider viel zu wenig) Service an der Strecke:

Fahrradservice Schneider, Berliner Straße 26, Bernau, Tel.: 03338 / 75 86 42, Mobil 0172 39 28 390, Mo.-Fr. 9-12 und 13-18 Uhr, Sa. 9-12 Uhr.

Auch das „Landhaus Waldfrieden" der Johannischen Kirche in Blankensee am Weg unserer Tour 8 hat ein Herz für Radler. Bei einem „Platten" verleiht es kostenlos Werkzeug und stellt Flickzeug zur Verfügung. Und wer hungrig ist, kann sich an einem leckeren „Radlerteller" erfreuen.cps

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar