Zeitung Heute : Was wann kommt

-

Derzeit machen Erle und Haselnussstrauch den pollenempfindsamen Menschen sehr zu schaffen, denn ihre Pollen gelten als besonders allergieauslösend .

Erle: Die Erlenblüten können unter sehr günstigen klimatischen Bedingungen schon im Januar erste Pollen in die Luft entlassen. Doch die Hauptblüte des Baumes beginnt üblicherweise Anfang März und dauert etwa vier Wochen. Die bestäubenden männlichen Blüten der Erlen sind leicht zu erkennen: es sind fünf bis zehn Zentimeter lange hängende gelbliche Kätzchen.

Haselnuss: Der Haselnussstrauch ist wie die Erle ein frühreifer Blüher. Seine vierwöchige Hauptblüte beginnt ebenfalls im März, die Form seiner Blütenstände entspricht denen der Erle.

Pappel, Ulme, Esche und Hainb uche : folgen Mitte und Ende März. Doch für die Heuschnupfengeplagten wird meist erst die Birke wieder richtig gefährlich, sind doch ihre Pollen ebenso reizend wie Haselnuss und Erle. Die Birke hat ihre Hauptblütezeit von April bis Mai.

Ihr schließen sich weitere Bäume an, ebenso wie die Gräser und Kräuter, die sich von April bis in den August hinein fortpflanzen. Anfang Oktober sind dann alle Hauptblüten in Mitteleuropa überstanden, auch wenn einzelne Pollen noch bis Ende Oktober unterwegs sein können.

Der Pollenflugkalender im Internet:

www.pollenstiftung.de/vorhersage

KALENDER

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben