Zeitung Heute : Wasserpreise in Berlin sollen erneut steigen

Berlin - Die Wasserpreise in Berlin sollen im Januar 2008 um knapp zwei Prozent steigen. Das hat der Aufsichtsrat der Wasserbetriebe nach Informationen des Tagesspiegels vorgeschlagen. Genehmigungsbehörde ist die Wirtschaftsverwaltung des Senats. Schon Anfang 2007 stiegen die Tarife um 1,9 Prozent. 2004 und 2005 wurden die Tarife sogar um insgesamt 21 Prozent erhöht. Die Berliner Wasserbetriebe gehören zur Hälfte den Unternehmen RWE und Veolia, zur anderen Hälfte dem Land Berlin. Der Konzern muss jetzt eine Kapitalentnahme von 540 Millionen Euro verkraften. Das Oberverwaltungsgericht hatte den Senat verpflichtet, für die Entwässerung von Straßen und Plätzen 171 Millionen Euro nachzuzahlen. Dafür soll ein Teil des Eigenkapitals verwendet werden. za

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar