Zeitung Heute : Weber verlässt Bundesbank Ende April

Berlin - Bundesbank-Chef Axel Weber tritt zum 30. April von seinem Amt zurück. Weber habe Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag in Berlin mitgeteilt, dass er mit Ende seines siebten Amtsjahres den Vorsitz der deutschen Notenbank aufgeben wolle, erklärte die Bundesregierung. Über einen Rücktritt Webers war seit Mittwoch spekuliert worden. Der 53-jährige Weber ist seit 2004 Chef der Bundesbank. Sein Vertrag wäre erst im April 2012 ausgelaufen. Die Bundesregierung machte keine Angaben zu der Frage, was die Entscheidung für eine mögliche Kandidatur Webers für den Chefposten der Europäischen Zentralbank bedeute. Der Bundesbank-Chef galt als Kandidat dafür. Die Nachfolge Webers bei der Bundesbank soll im Laufe der kommenden Woche bekannt gegeben werden. AFP/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben