Zeitung Heute : Wechsel an der Spitze von G + J: Angelika Jahr rückt in den Vorstand des Verlagshauses

Ulrike Simon

Eine Frau rückt in den Vorstand des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr: Zum 1. November, wenn Vorstandschef Gerd Schulte-Hillen seinen Stuhl für den derzeit amtierenden Zeitungsvorstand Bernd Kundrun räumen wird, wird auch John Jahr ausscheiden. Für ihn kommt Angelika Jahr, 58, Schwester von John, Alexander und Michael Jahr, um innerhalb des Vorstands die Familie (Viertel-Eignerin des mehrheitlich zu Bertelsmann gehörenden Verlagshauses) zu vertreten. Sie werde Kundrun "bei allen publizistischen und journalistischen Fragen sowie im Zusammenhang mit neuen Medien mit Rat und Tat zur Seite stehen", kündigte Angelika Jahr im Gespräch mit dem Tagesspiegel an. Mit ihr rückt nach Johannes Gross und Rolf Schmidt-Holtz erstmals wieder ein Journalist in den Vorstand von G + J.

Häufig wird Angelika Jahr mit dem als Kompliment aufgefassten Satz charakterisiert, sie sei "der einzige Mann in der Familie Jahr". Die Chefredakteurin, Herausgeberin und Verlagsgeschäftsführerin ("Schöner Wohnen", "Schöner Essen", "Marie Claire", "Häuser") gilt als profilierte Blattmacherin, die ihre Karriere eigenem Schaffen und nicht ihrem Namen zu verdanken hat. Innerhalb des Verlagshauses genießt Angelika Jahr hohe Akzeptanz.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben