Zeitung Heute : Weder Versicherung noch Kontrolle der Wagen schützen den Urlauber bei Schwarzmarktverleihen

tdt

Fachleute warnen Urlauber davor, auf Mallorca ihr Ferienauto auf dem Schwarzmarkt zu leihen. Allein im Flughafen-Parkhaus von Palma würden hunderte Fahrzeuge mit deutschen Nummernschildern illegal angeboten.

Die Vermittler, so Jimenez Delgado vom spanischen Verband der Autovermieter in Urlaubsgebieten (Zonturent) weiter, arbeiteten ohne Büro von ihrem Handy aus. Sie kämen an die Kundschaft meist über Hotelangestellte, die die Telefonnummer weitergeben. Delgado: "Diese Piraten sind fast alle Deutsche."

Sie nehmen nach seinen Schätzungen pro Jahr umgerechnet mehr als acht Millionen Mark ein und halten eine Flotte von bis zu 1500 Wagen vor. Die Autos unterlägen keinerlei Kontrolle. Urlauber hätten bei Unfällen das Nachsehen, da keine Versicherung den Schaden abdecke.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar