Zeitung Heute : Weg mit den Zetteln - Literaturlexikon KLG nun auch auf Silberscheibe

Klaus Angermann

Lexika auf Silberscheiben sind ein sehr lukratives Geschäft, wie auch alteingesessene Verlage wie F. A. Brockhaus oder die Jahrhunderte alte "Encyclopaedia Brittanica" erkannt haben. Der PC peppt neben Werken zum Allgemeinwissen auch viele angestaubte Literaturwerke in digitaler Form auf. So gibt es Walther Killys "Literatur Lexikon" neu aufbereitet bei Directmedia, auch Kindlers "Neues Literaturlexikon" feierte 1999 seine Premiere in Bits und Bytes. Das "Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwart", kurz KLG genannt, bisher eine Loseblattsammlung in 10 Ordnern mit regelmäßigen Nachlieferungen, passt nun auf eine einzige CD-ROM.

Der Fokus des KLG liegt auf ausführlichen Informationen zu deutschsprachigen Schriftstellern, deren wesentliches Werk nach 1945 entstanden ist. Im Programm sind nicht nur über 600 allgemein bekannte Autoren, anvisiert wurde ein möglichst breites Spektrum über die deutsche Literatur der letzten Jahrzehnte. Die CD bietet Biogramme über den Autor, dazu werden eventuell vorhandene Ehrungen ebenso wie Essays aufgelistet. Sehr nützlich ist die ausführliche Angabe von Primär- und Sekundärliteratur, die allerdings nur einen Nutzen hat, wenn alles auf dem neuesten Stand ist. Und da hat das KLG doch so manches Mal das Nachsehen. Zu Helmut Krausser beispielsweise, dem Autor der zuletzt verfilmten Romane "Fette Welt" oder "Der große Bagarozy", finden sich nur Daten bis 1996, in diesem Jahr enden auch die Angaben über den Literaturnobelpreisträger Günter Grass.

Viele Informationen des KLG sind für eine weitere umfangreiche Recherche verwendbar. Sie sind übersichtlich erstellt und intuitiv zu finden. Ein Nachteil ist die teilweise mangelnde Aktualität, vieles ist noch auf dem Stand Mitte der neunziger und sogar achtziger Jahre. Angesichts des hohen Preises kann man für eine CD-Produktion mit Updates wohl mehr verlangen. Trotzdem ist das KLG für Literaturfreunde und Philologen eine gute Wahl, nirgendwo sonst finden sich so viele Informationen auch zu unbekannteren Autoren.KLG auf CD-ROM: Windows 95/98/NT 4.0, 460 DM. Zu beziehen im Abonnement mit drei Nachlieferungen auf CD-ROM pro Jahr. Preis jeder Nachlieferung: 38 DM.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben