Zeitung Heute : Weniger Ängste

-

In der Vergangenheit vorhandene Berührungsängste zwischen Wissenschaft und Wirtschaft lösen sich auf. Grundlagenforschung und industrielle Anwendung nähern sich an. Die Verwertungsphobie der Universitäten und das Autarkiestreben der Wirtschaft schwinden. In Forschungsverbünden, Instituten und Startups arbeiten Hochschulen und Unternehmen zusammen. In Public Private Partnerships entstehen neue projektbezogene Kooperationen. Immer mehr Unternehmer engagieren sich in Hochschulräten oder Alumni-Netzwerken, stellen Praktikantenplätze zur Verfügung oder bringen ihre Erfahrungen in die Neugestaltung der Studiengänge ein. Die Kooperation könnte noch wirkungsvoller sein, wenn die rechtlichen, bürokratischen und mentalen Hindernisse abgebaut würden.

Manfred Erhardt, Generalsekretär des Stifterverbandes der Wissenschaft. (Foto: SV)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben