Zeitung Heute : Weniger Arbeitslose in Berlin

Berlin - Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist auf den niedrigsten Stand in einem März seit 1996 gefallen. Nach den am Mittwoch von der Bundesagentur für Arbeit (BA) vorgelegten Zahlen gab es im März in der Hauptstadt gut 241 000 Arbeitssuchende und damit rund 1900 weniger als im Vormonat. Die Quote ging um 0,2 Punkte auf 14,3 Prozent zurück. In Brandenburg sank die Zahl der Menschen ohne Job im gleichen Zeitraum um mehr als 3400 auf rund 170 400. Die Quote fiel hier um 0,2 Prozent auf 12,8 Prozent. Beide Länder folgen damit der Entwicklung auf Bundesebene. Dort schrumpfte die Zahl der Arbeitslosen im März gegenüber dem Vormonat um 75 000 auf nun 3,568 Millionen. Das entspricht einem Rückgang der Quote um 0,2 Punkte auf 8,5 Prozent. Entwarnung wollte die BA jedoch nicht geben. Unter anderem wegen der weit verbreiteten Kurzarbeit sei die Statistik verzerrt.mho

Seite 16

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!