Zeitung Heute : Weniger Automobilhersteller kommen zur Messe

Der Tagesspiegel

Die Automobilhersteller Opel, Fiat und Saab werden dieses Jahr nicht auf der Berliner Automobilmesse aaa vertreten sein, die unter dem geänderten Motto „avus automobile akzente“. Man habe sich aus Kostengründen dagegen entschieden, sagte Opel-Pressesprecher Christoph Horn. Auf der Leipziger „Auto Mobil International (AMI)“ werden beide weiterhin ausstellen. „Leipzig ist unter anderem aufgrund der Weltpremieren als Standort attraktiver für uns,“ so Horn.

Entgegen der allgemeinen Tendenz muss die AMI keine Rückgänge vermelden. Heike Fischer von der Messe Leipzig sieht einen Trend zur Konzentration. „Der Wettbewerb unter den Messestandorten ist hart. Die Aussteller fahren generell ihre Messebeteiligungen herunter und überlegen sich genauer, wo sie ausstellen“, sagte Fischer. Leipzig geht für seine diesjährige Messe (13. bis 21. April) wieder von rund 370 Ausstellern aus. Berlin meldete vor zwei Jahren 250 Firmen.

Bei Toyota und Daewoo wird die Entscheidung über eine Beteiligung in Berlin in den nächsten Wochen fallen, in Leipzig werden die Konzerne aber definitiv vertreten sein.

In diesem Jahr sind aufgrund der schlechten Autokonjunktur bereits die Messen in München, Hamburg, Stuttgart, Saarbrücken und Turin abgesagt worden. Jetzt gerät auch die aaa unter Druck. Wolfgang Wagner von der Messe Berlin wollte den Bericht der Zeitschrift „Automobilwoche“ vom Montag allerdings nicht bestätigen, wonach mehrere Hersteller ihre Teilnahme an der aaa bereits abgesagt hätten und viele andere zögern würden. „Wir befinden uns mitten in der Akquisition und sind gut im Zeitplan“, erklärte Wagner. Man führe momentan Gesprächen, wie jüngst auf dem Genfer Automobilsalon. „Natürlich bleiben auch wir von der momentanen Krisenstimmung in der Automobilbranche nicht unberührt, aber wir bauen auf einen Konjunkturaufschwung im Frühjahr,“ sagte Wagner. Rein flächenmäßig gehe er davon aus, dass sich die aaa in diesem Jahr vergrößern werde. Außerdem erhofft Wagner sich von dem veränderten Konzept der aaa als „Ereignismesse für die ganze Familie“ größere Attraktivität auch für die Besucher.

Die Automesse aaa findet alle zwei Jahre statt, in diesem Jahr vom 26. Oktober bis 3. November. Im Jahr 2000 hatte die aaa 200 420 Besucher. Leipzig hatte im Jahr 2001 mit 260 000 Besuchern im „Wettstreit der Standorte“ auch damals schon die Nase vorn. jul

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben