Zeitung Heute : Wenn der Bauherr Kosten übersieht

Max Herbst

Auf der Suche nach dem günstigsten Kredit sollten Häuslebauer nicht nur den Effektivszins im Auge haben, sondern auch die so genannten Bereitstellungszinsen. Dabei handelt es sich um Forderungen der Bank für noch nicht ausgezahlte, aber bereits zu festen Konditionen von der Bank bewilligte Kreditteile. Hintergrund: Bauherren zahlen den von ihnen beauftragten Firmen den Kaufpreis der Immobilie meistens in Raten. Diese sind nach Baufortschritt fällig für die jeweils fertig gestellten Teile des Hauses. Die Bank dagegen stellt mit dem Abschluss des Kreditvertrags sofort die vollständige Darlehenssumme bereit. Da der Kreditnehmer in der Bauzeit jedoch nur Teile dieser Summe abruft, verlangen die Gläubiger für den verbleibenden Betrag Bereitstellungszinsen. Einige erhöhen auch den Effektivzins des gesamten Kredits.

Bei den meisten Kreditinstituten betragen die Bereitstellungszinsen rund drei Prozent jährlich, also 0,25 Prozent im Monat. Geldhäuser, die eine Erhöhung des Zinssatzes für den gesamten Kredit während der Bereitstellungszeit anbieten, fordern 0,02 Prozentpunkte mehr für jeden Monat, den der Bauherr das Geld auf der Bank liegen lässt. Die realen Kosten für beide Formen der Bereitstellungszinsen sind annähernd identisch. Der Bauherr sollte sich bei der Auswahl entscheiden, ob er lieber die zusätzlichen Kosten während der Bauphase schultern will oder diese Aufwendungen über die gesamte Zinsbindungszeit verteilen will.

Richtig teuer wird es, wenn das Geldhaus für die bereitgestellten, aber nicht ausgezahlten Darlehensteile Zinsen verlangt und für die bereits ausgezahlten Kredite erhöhte Zinsen für die Mehrarbeit. Dieser so genannte Teilauszahlungszuschlag ist nicht unüblich. Er verursacht zusätzliche Kosten, und Bauherr sowie Banker sollten diese in ihren Finanzierungsplanungen berücksichtigen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar