Zeitung Heute : Wenn der eiserne Vorhang heruntergeht

Isolationshaft im russischen Perm. Ein Blick, der kaum noch durch die Gitter dringt. Jane Evelyn Atwood hat Frauen in Gefängnissen auf der ganzen Welt fotografiert. Zusammen mit Bildern von neun anderen renommierten Fotografinnen ist die Aufnahme in dem Band "Überleben im Alltag" versammelt, den die deutsche Sektion von "Reporter ohne Grenzen" herausgegeben hat. Der Betrachter schaut mit der Fotografin Cathy Loughran in den Revolverlauf eines Jungen in Nordirland. Er sieht mit Jordis Antonia Schlösser Großmutter und Enkel auf einer rumänischen Müllkippe. Bilder der weltberühmten amerikanischen Fotografin Nan Goldin zeigen den Alltag von Tamika, die in Brooklyn eine Mädchenbande anführt. Zu sehen sind aber auch Aufnahmen aus dem Alltag einer amerikanischen Wohngemeinschaft und leere Liegestühle an der Riviera. "Reporter ohne Grenzen" hilft Journalisten, die in der Ausübung ihres Berufes durch Zensur, Gefängnis und andere Repressalien gefährdet sind. Im Jahr 2001 starben weltweit mindestens 31 Journalisten bei ihrer Arbeit. Die deutsche Abteilung von "Reporter ohne Grenzen" finanziert sich weitgehend durch den Verkaufserlös der Bildbände. Dafür haben die Fotografinnen ihre Aufnahmen kostenlos zur Verfügung gestellt. ast

Überleben im Alltag. 10 Fotografinnen für die Pressefreiheit. Bezug per Mail über "Reporter ohne Grenzen", rog@snafu.de. 96 S., 12 Euro (incl. Versand).

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar